Außer im Internet und auf Existenzgründungsmessen können sich potenzielle Franchise-Nehmer auch im Hilfe von gedruckten Franchise-Katalogen über Gründungsangebote informieren. Ein Beispiel für einen solchen Franchise-Katalog publiziert der Unternehmerverlag mit Sitz in Remagen: Das Verzeichnis der FranchiseWirtschaft erscheint jedes Jahr in einer aktualisierten Ausgabe neu.

Auf etwa 220 DIN A4-Seiten werden darin rund 1.000 Franchise-Angebote aus Deutschland, Österreich und der Schweiz vorgestellt. Besonders interessant: Auch zahlreiche internationale Franchise-Anbieter, die im deutschsprachigen Raum aktiv werden wollen, sind im Verzeichnis aufgelistet.

Der Franchise-Katalog bietet zudem Grundlagenwissen zum Thema Franchising, Beiträge von Franchise-Experten etwa zu den Themen Franchise-Recht und Finanzierung sowie Erfolgsstories von Existenzgründern, die sich bereits mittels Franchising selbstständiggemacht haben. Im Anhang sind darüber hinaus Adressen von franchise-relevanten Institutionen, Beratern und Anwälten aufgeführt.

Wer also lieber blättert als zu klicken, sollte sich das Verzeichnis der FranchiseWirtschaft genauer ansehen. Weitere Info gibt es unter: www.franchise-wirtschaft.de. Soviel heute von Franchise-Blog.de.

Vergleiche jetzt die zur dir passenden Geschäftsideen:

1. Wähle die spannendsten Marken aus!
Du erhältst eine tabellarische Übersicht der wichtigsten Daten und Fakten zum direkten Vergleich.

2. Willst du mehr zu den Gründungsmöglichkeiten erfahren?
Mit einem weiteren Klick kannst du direkt mit den Unternehmen Kontakt aufnehmen und noch detailliertere Infos per Email erhalten.