Der Geschäftsführer des Deutschen Franchise-Verbands (DFV), Torben L. Brodersen, hat in einem Interview mit dem Franchiseportal.de Stellung zu Rabatt-Aktionen in der Franchise-Wirtschaft bezogen. Nach Ansicht Brodersens sollte die Gewinnung neuer Franchise-Partner nicht mit Methoden eines „Sommerschlussverkaufs“ praktiziert werden und auch nicht „auf Schnäppchenjäger zielen“.

Ein Beispiel für solche Rabatt-Aktionen liefert aktuell die Internetplattform Franchise Direkt: Hier werben einige Franchise-Systeme bereits mit einem Gründer-Bonus, der neuen Franchise-Nehmern gewährt wird, wenn sie über „Franchise Direkt“ Partner des jeweiligen Unternehmens werden. Als Bonus werden dabei zum Beispiel sechs Monate lang die Lizenzgebühren erlassen oder der Gebietsschutz deutlich ausgeweitet. Brodersen zufolge widersprechen solche Aktionen auch „der Fairness denen gegenüber, die zu normalen Konditionen einsteigen“. Solche Marketingaktionen seien ein Schnellschuss, als langfristige Strategie nicht tragfähig und würden dem Image der Franchise-Wirtschaft insgesamt schaden.

Das komplette Interview steht unter www.franchiseportal.de zum Nachlesen bereit.