Social-Franchise-System Erste Christliche ArbeitsvermittlungDas Social-Franchise-System “Erste Christliche Arbeitsvermittlung” (ECAV) wurde von der St.-Jakobi-Kirchgemeinde im sächsischen Stollberg entwickelt. Die ECAV unterstützt alle Akteure des Arbeitsmarktes und vermittelt, berät und qualifiziert Arbeitslose. Inzwischen nutzen bereits vier Franchise-Nehmer das Konzept der ECAV.

Das Angebot der ECAV richtet sich an Fachkräfte und Arbeitgeber mit und ohne christlichem Hintergrund. Spezialisiert sich die christlichen Arbeitsvermittlungen auf “Sinn-Arbeits-Märkte”, d. h. auf Berufe in den Bereichen “Kirche”, “Soziales”, “Bildung”, “Gesundheit”, “Natur”, “Kultur” und “Familie”. Wenn möglich, refinanziert die ECAV ihre Ausgaben über die Einlösung von Vermittlungsgutscheinen der Arbeitsagenturen.

Der erste Franchise-Nehmer der ECAV ging im Juni 2012 mit der OVV Marienstift e.V. in Oelsnitz (Vogtland) an den Start. Am 1. Januar 2013 soll ein weiterer ECAV-Standort im oberfränkischen Coburg aufmachen – es wäre der erste in einem westdeutschen Bundesland. Die Franchise-Gebühren für eine ECAV-Partnerschaft fließen einem Beitrag des entermagazin.de zufolge voll in die Weiterentwicklung des Franchise-Konzepts und in die Infrastruktur, die alle Partner gemeinsam nutzen.

Weitere Informationen unter www.entermagazin.de und www.ecav.de.