Auch für musikinteressierte Existenzgründer gibt es spannende Franchise-Systeme. Wer sich mit seiner eigenen Musikschule selbstständig machen will, muss dabei nicht einmal besonders musikalisch sein. Denn wie bei vielen Franchise-Systemen entscheidet auch hier vor allem kaufmännische Kompetenz über den Erfolg der Unternehmensgründung. Franchise-Blog.de stellt Ihnen heute vier Franchise-Musikschulen verschiedener Ausprägung vor.

Yamaha Musikschule

Schon 1954 wurde die erste Yamaha Musikschule in Japan gegründet. Seit 1966 sind Yamaha Musikschulen in Europa, seit 1968 in Deutschland aktiv. Weltweit gibt es heute rund 6.000 Yamaha Musikschulen mit 600.000 Schülern und 20.000 Lehrkräften. Das Konzept will mit seinem Angebot „die musikalischen Anlagen eines jeden Menschen bereits im Kindesalter wecken, sie spielerisch weiterentwickeln und durch eine Vielzahl von Unterrichtsangeboten kontinuierlich fördern“. Weitere Informationen unter www.musicschool.yamaha-europe.com.

Modern Music School

1987 wurde die Modern Music School vom Profi-Schlagzeuger und Betriebswirt Hans-Peter Becker gegründet, die heute mit etwa 60 Standorten in Deutschland, Griechenland und dem Libanon aktiv ist. Das Franchise-System setzt beim Unterricht auf professionelle Musiker, die von der Zentrale in Idar-Oberstein geschult werden. Laut Modern Music School setzt das Konzept auf Motivation, Praxisbezug und gehirngerechtes Lernen. An der Modern Music School haben schon heute bekannte Musiker wie der Schlagzeuger und der Gitarrist der Band „Juli“ gelernt. Weitere Infos unter http://de.modernmusicschool.com.

Music Academy Deutschland

Auf Rock-, Jazz- und Popularmusik hat sich die Music Academy Deutschland spezialisiert, die bundesweit an rund 15 Standorten vertreten ist. Das Unterrichtsangebot richtet sich an Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Dabei können laut Music Academy alle Instrumente und Gesang ganz ohne Wartezeit erlernt werden. Das Unternehmen bietet Einzel-Franchise-Lizenzen für Städte zwischen 200.000 und 350.000 Einwohnern, Lizenzen für Gebiete mit über 500.000 Einwohnern und Master-Franchise-Lizenzen für das Ausland. Mehr unter www.music-academy.com.

Musikschule Fröhlich

Seit über 30 Jahren gibt es die Musikschule Fröhlich, die heute an mehr als 500 Orten in Deutschland und Österreich Präsenz zeigt. Die Musikschulen bieten Kindern eine musikalische und instrumentale Grundausbildung und wollen damit den Weg zu einer musikalischen Entwicklung öffnen. Ziel ist es, die Freude an der Musik und am aktiven Musizieren zu vermitteln. Der pädagogische Ansatz geht dabei über das bloße Erlernen eines Instruments hinaus. Auch die Phantasie soll angeregt und die Konzentrationsfähigkeit gefördert werden. Unternehmensgründer Dr. h. c. Dieter Fröhlich engagiert sich seit Jahren auch für die Franchise-Wirtschaft insgesamt. Erst vor Kurzem wurde Fröhlich zum Präsidenten des Deutschen Franchise-Verbands (DFV) wiedergewählt. Seit dem 16. Juni 2010 ist er zudem Präsident der Europäischen Franchise-Föderation (EFF). Weitere Franchise-Infos unter www.musikschule-froehlich.de.

Sie kennen weitere Franchiseunternehmen, die die Eröffnung einer eigenen Musikschule ermöglichen? Informieren Sie unsere Leser mit Ihrem Kommentar.