Anytime Fitness will sich mit seinem Micro-Gym-Konzept sowohl von billigen Muckibuden als auch von exquisiten Fitness-Centern unterscheiden. Das Angebot richtet sich an Menschen mit Bodenhaftung, die keinen übertriebenen und oft auch einschüchternden Körperkult wünschen.

Anytime Fitness Studios sind rund um die Uhr geöffnet, bieten einfachen Zugang über eine spezielle Chip-Karte und abschließbare Einzelbäder, die Privatsphäre ermöglichen. Als Erfolgsgrundlage nennt das Unternehmen zudem umfassende Online-Angebote: Im Internet können Kunden u. a. ihre Aktivitäten verfolgen, ihre Trainings planen, Diätpläne aufstellen und sich virtuell coachen lassen. Auch seinen Franchise-Nehmern will Anytime Fitness viel bieten. Neben relativ günstigen Investitions-, Personal-, und Overhead-Kosten zum Beispiel auch Arbeitszeiten, die genug Raum für Familie und Freizeit lassen.

Außer in Nordamerika ist Anytime Fitness bereits in zehn weiteren Ländern aktiv, in Europa in Irland, den Niederlanden, Polen, Spanien und Großbritannien. Insgesamt zeigt das Unternehmen bereits an über 2.050 Standorten Präsenz. Alleine in den USA hat Anytime Fitness im Jahr 2012 rund 150 neue Studios eröffnet, international kamen 100 dazu. Im aktuellen Franchise-Ranking des amerikanischen Entrepreneur Magazine konnte sich Anytime Fitness zudem von Rang 11 auf Rang 6 verbessern. Weitere Infos unter www.anytimefitness.com.