Die Fastfood-Kette Subway hat weitere Standorte in Deutschland verloren. Wie die Nordwestzeitung berichtet, sind alle fünf Subway-Standorte in Oldenburg und Umgebung insolvent und inzwischen geschlossen. Informationen der Westdeutschen Zeitung zufolge haben zudem sieben von neun Subway-Restaurants in Düsseldorf zugemacht.

Die bisherigen Subway-Standorte arbeiten nun unter dem Namen „Mr.Sub“ weiter. Bei Mr.Sub haben sich ehemalige Subway-Franchise-Nehmer zusammengeschlossen. Auf seiner Website listet Mr.Sub derzeit knapp 30 Standorte. Auch Mr.Sub hatte Anfang August 2011 Schließungen zu verzeichnen: Wie das Internetportal ka-news.de berichet, handelt es sich dabei um vier insolvente Standorte in Karlsruhe.