Wie schon die Vorjahre lieferte auch das Jahr 2008 für die Gastronomie gute Ergebnisse. Eine Erhebung der Fachzeitschrift Food-Service ergab, dass die Top100-Gastronomen in Deutschland ein Umsatzplus in Höhe von 4,2 Prozent verzeichneten und insgesamt 10,3 Milliarden Euro umsetzten. Die Spitzenplätze wurden dabei von Franchise-Systemen belegt.

Wertmäßig liegen die Franchise-Unternehmen McDonald’s (1), Subway (2) und Burger King (3) auf den vordersten Rängen beim Wachstum. Marktführer McDonald’s konnte 5,1 Prozent mehr Erlös einfahren und sein Netz auf 1.333 Standorte ausbauen. Den größten Sprung bei der Expansion schaffte Subway. Umsatzstärkster Anbieter unter den Pizza-Lieferdiensten war das Franchise-System Joey´s Pizza.

Die Spitze der Gastro-Branche wird mit über 50 Prozent wertmäßigem Marktanteil nach wie vor von Fast-Food-Anbietern berherrscht. Zweitstärkste Gruppe ist mit knapp 24 Prozent die Verkehrsgastronomie.

Der Erhebung hat allerdings auch ergeben, dass kleinere Gastronomen weniger Erfolg im Jahr 2008 verzeichneten und teils sogar mit Rückgangen kämpfen musste. Für 2009 rechnen 45 Prozent der Top100-Unternehmen trotz Wirtschaftskrise mit höheren Umsätzen. 2007 waren allerdings noch über zwei Drittel so optimistisch. Im Trend liegen laut Food-Service Gastronomen, die auf Convenience, Gesundheit, Vertrauen und Emotion setzen.

Die Liste der Top 25 kann hier heruntergeladen werden.