Bubble Tea – auch Pearl Milk Tea genannt – ist ein in Deutschland noch weniger bekanntes Getränk, das aus grünem oder schwarzem Tee, Milch und Fruchtsirup hergestellt wird. Dem Tee werden dabei Kügelchen zugesetzt, die aus Speisestärke bestehen. Meist wird dafür Tapioka verwendet – Stärkepulver, das aus der Maniokwurzel gewonnen wird. Jetzt setzen auch Franchise-Systeme in Deutschland auf den Gastronomie-Trend.

Eine weitere Variante sind Bubbles Teas, die mit Fruchtsaft gefüllte Kügelchen enthalten. Diese Fruchtkügelchen entstehen, wenn man mit Tapioka gemischten Fruchtsaft in eine Wasser-Kalziumchlorid-Lösung tröpfelt. Das Prinzip stammt aus der Molekularküche. Seinen Ursprung hat der Bubble Tea in Taiwan, aber auch in anderen asiatischen Ländern ist Bubble Tea seit Jahrzehnten ein populäres Getränk. Zum Trendgetränk hat sich Bubble Tea zudem in Ländern wie den USA und Australien entwickelt. Auch diverse Bubble-Tea-Franchise-Systeme sind dort aktiv.

Bubble Tea: Durchbruch auch in Deutschland

In diesem Jahr scheint Bubble Tea, den es auch in Kaffee-Variantionen gibt, im deutschsprachigen Raum den Durchbruch zu schaffen: Vor allem in Großstädten wie Berlin, Frankfurt, München oder Wien entstehen derzeit immer neue Bubble Tea-Shops. Auch andere Gastronomie-Betriebe wie zum Beispiel Frozen-Joghurt-Ketten nehmen Bubble Tea ins Angebot auf.

Schon mehrere Bubble-Tea-Franchise-Angebot am Markt

Diese Entwicklung bringt es mit sich, dass erste Bubble Tea-Unternehmen auch Franchise-Partnerschaften anbieten. So ist zum Beispiel das taiwanesische Unternehmen Possmei bereits mit Shops unter dem Namen „BoBoQ“ in Berlin, Frankfurt und Karlsruhe aktiv. Weitere Standorte, u. a. in Düsseldorf, Köln und Hamburg, sind in der Planung. Das deutsche Unternehmen Bruder – frische Marken (Teagree), das auch mit BoBoQ zusammenarbeitet, stellt sein Bubble-Tea-Franchise-System unter frubbles.de vor. Auch die Berliner Kxuio GmbH bietet eine Franchise-Konzept für Bubble Tea-Shops. Ebenfalls in Berlin ansässig ist die boobuk Bubble Tea GbR, die Existenzgründern anbietet, einen Bubble-Tea-Shop zu eröffnen. In Österreich hegt die Bubble-Tea-Kette Tea-licious Franchise-Pläne.

Sie kennen weitere im deutschsprachigen Raum aktive Bubble-Tea-Franchise-Systeme oder haben spannende Informationen zu diesem Trend? Informieren Sie unsere Leser mit Ihrem Kommentar.

Bild: I stockphoto © D ave W alker