Der deutsche Bildungsmarkt wächst. Nach der ersten Pisa-Studie im Jahr 2001, in der die schulischen Leistungen international verglichen wurden und die den staatlichen Schulen kein gutes Zeugnis ausstellte, stieg die Nachfrage nach privaten Schulen und Bildungsangeboten deutlich an. Besonders in der Mittelschicht ist eine verstärkte Nachfrage festzustellen – zum einen, um gerade in der aktuellen ökonomischen Krisensituation mit einer guten Bildungsgrundlage die bestmöglichen Voraussetzungen für den späteren Berufsweg zu schaffen, zum anderen, da vielen Familien heutzutage mehr Geld für immer weniger Kinder zur Verfügung steht.

Schon Vorschulkindern steht ein breites Förderangebot offen. So bietet beispielsweise das Franchise-System Kumon mit seinen knapp 200 Lerncentern in Deutschland individuelle Förderung in Mathematik und Englisch vom Kindergartenalter bis zum Abitur. Auch das Mathnasium Learning Center fördert Schüler mit einer speziell entwickelten Lernmethode im mathematischen Bereich. Das Interesse vor allem von Kindergarten- und Grundschulkindern an naturwissenschaftlichen Fragen und Experimenten wollen Franchise-Systeme wie Science-Lab, Mitmachlabor EMA oder Fun Science wecken.

In Zeiten der Globalisierung halten viele Eltern das frühe Erlernen von Fremdsprachen, insbesondere dem Englischen, für unabdingbar. Auch diese Nachfrage wird durch eine Reihe von Franchise-Systemen abgedeckt wie Mortimer – English Club, Bumble-bee, Amiguitos oder Helen Doron Early English, das schon Kurse für Babys ab drei Monaten anbietet.

Nach einer Schätzung des Forschungsinstituts für Bildungs- und Sozialökonomie geben Eltern in Deutschland pro Jahr über eine Milliarde Euro nur für Nachhilfe aus. Entsprechend lang ist die Liste der Franchise-Systeme, die in diesem Bereich tätig sind und Nachhilfe- und Prüfungsvorbereitung sowie die Vermittlung von erfolgversprechenden Lernstrategien anbieten. Einige Beispiele:  Abacus Nachhilfeinstitut, Aha! Nachhilfe, Die Paukkammer, Duden Institut für Lerntherapie, Effektiv-Nachhilfe, Lernstudio Barbarossa, Mini-Lernkreis, Pädagogische Schüler-Förderung, Praestatio, Schülerhilfe, Studienkreis. Franchise-Systeme wie LOS oder PTE haben sich dabei die Förderung von Kindern mit Problemen wie Legasthenie oder Dyskalkulie als Schwerpunkt gesetzt.

Einem innovativen Konzept folgt schließlich das internationale Franchise-System FasTracKids, das sich als Umgestalter der frühkindlichen Bildung versteht. In seinen Kursen für Kinder zwischen 6 Monaten und 8 Jahren möchte es deren Kommunikation, Kreativität, das selbstständige Denken und die Entwicklung einer „Lebensstrategie“ fördern und den Kindern so einen Bildungsvorteil verschaffen.