Einer aktuellen KfW-Studie zufolge gründen die meisten Frauen zum Nebenerwerb. Darüber hinaus haben laut KfW viele Frauen eine geringere Risikoneigung als männliche Existenzgründer. Eine Gründung als Franchise-Nehmerin eines seriösen Systems ist damit speziell auch für Frauen interessant.

Knapp 350.000 Frauen haben sich im vergangenen Jahr selbstständig gemacht. Etwa zwei Drittel davon im Nebenerwerb. Als Gründe für die überwiegende Existenzgründung im Nebenerwerb hat die KfW-Studie u. a. persönlichen Praferenzen ermittelt. So übernehmen Frauen nach wie vor häufig die Verantwortung für Familie und Haushalt. Daher schätzen zahlreiche Frauen auch die zeitliche Flexibilitat, die eine Existenzgründung im Nebenwerb bietet. Zudem wollen Frauen oft weniger Risiko eingehen, die Geschaftsidee zunächst testen und erst bei Erfolg das eigene Unternehmen zum Vollerwerb ausbauen.

Viele Franchise-Angebote passen zum Gründungsprofil von Frauen

Diesen Wünschen kommen zahlreiche Franchise-Systeme, die auch eine Gründung im Nebenerwerb anbieten, entgegen. Deine eine Franchise-Gründung mit seriösen Systemen bietet oft nicht nur mehr Sicherheit auf dem Weg in die Selbstständigkeit. Häufig können die Franchise-Lizenzen später auch erweitert werden, z. B. um mehrere Standorte zu eröffnen. Frauen gründen zudem häufig in Branchen, die nur geringe Investitionen erfordern. Als beliebte Arbeitsfelder nennt die Kfw-Studie z. B. „Persönliche Dienstleistungen“, „Bildung“ oder das Gesundheitswesen“. Bereiche also, in denen auch viele Franchise-Systeme aktiv sind.

Informationen für Franchise-Gründerinnen

Frauen, die über eine Existenzgründung nachdenken, sollten auch eine Franchise-Partnerschaft mit einem seriösen Franchise-System in Erwägung ziehen. Informationen über entsprechende Angebote lassen sich einfach online recherchieren. So bietet zum Beispiel das Franchiseportal eine eigene Rubrik „Nebenberuflich – 2. Standbein„. Aktuell werden dort knapp 70 Franchise-Angebote gelistet. Auch andere Portale zum Thema Franchising bieten entsprechende Rubriken. Franchise-Blog.de hat unter dem Titel „Von Frauen für Frauen“ bereits einige von Frauen gegründete Franchise-Systeme vorgestellt. Ein spezielles Beratungangebot für Frauen – auch für Nebenerwerbsgründungen – stellt zudem die von verschiedenen Ministerien geförderte „Bundesweite Gründerinnenagentur“ (BGA) bereit. Ein Merkblatt zur Existenzgründung im Nebenberuf kann u. a. bei der IHK Schleswig-Holstein heruntergelden werden.