Mobile Franchise-Systeme: Wenn das Geschäft zum Kunden kommtMobile Geschäftskonzepte besetzen oft  Marktnischen: Sie bieten ihren Kunden den Zugriff auf Dienstleistungen oder Produkte direkt vor Ort, wo sie gebraucht werden. Auch verschiedene Franchise-Systeme arbeiten mit Lösungen, bei denen das Geschäft zum Kunden kommt. Franchise-Blog.de stellt Ihnen heute sechs mobile Franchise-Konzepte vor.

Im Zukunftsmarkt der Senioren-Services bieten gleich zwei Franchise-Systeme Chancen für Existenzgründer: Franchise-Partner von Modemobil veranstalten mit ihren fahrbaren Boutiquen Verkaufsschauen für Senioren in Einrichtungen wie Tagestreffs oder Wohnheimen. Auch Modenschauen, bei denen die Kundinnen und Kunden selbst als Models auftreten, sind wesentlicher Bestandteil des Konzepts. 2003 gegründet zeigt das Unternehmen und seine Franchise-Partner heute an etwa 30 Standorten Präsenz. Weitere Infos

Auch das 1996 in Schweden gegründete Franchise-Unternehmen Senior Shop setzt auf ein mobiles Einkaufskonzept speziell für Senioren und Pflegebedürftige. Zu den Services von Senior Shop zählt zudem ein Änderungsservice zu Selbstkostenpreisen mit kostenlosem Hol-/Bringservice sowie ein Nachbestellservice mit kostenloser Lieferung. Auf Wunsch führen die Senior Shop Franchise-Partner auch moderierte Modenschauen durch. In Deutschland feiert das Franchise-System in diesem Jahr sein zehnjähriges Bestehen. Insgesamt ist Senior Shop mit rund 70 Franchise-Nehmern in sechs europäischen Ländern aktiv. Weitere Informationen

Noch jung ist das Franchise-System Coffee Bike, das auf zu mobilen Coffee-Shops umgebaute Lastenfahrräder setzt. Das Besondere: Coffee Bikes kommen ohne Strom- und Wasseranschluss aus und können daher flexibel eingesetzt werden – sei es auf öffentlichen Plätzen, an touristischen Attraktionen oder Events und Feiern. Zudem zählen Coffee-Cocktails, frisch gepresster Orangensaft und Snacks zum Angebot der mobilen Coffee-Shops. Das Franchise-System wurde im vergangenen Jahr mit dem Gründerpreis „DurchSTARTer“ ausgezeichnet. Mehr Infos

Als „rollende Pizza-Bäckerei“ bezeichnet sich das Franchise-System Rent-a-Pizzeria. Die Rent-a-Pizzeria-Verkaufsmobile können zum Beispiel für Privat- und Firmenfeiern gebucht werden. Aber auch in kulinarisch unterversorgten Wohn- und Gewerbegebieten sind die rollenden Pizzerien unterwegs. Aktuell ist Rent-a-Pizzeria mit drei Verkaufsmobilen aktiv.

Das Franchise-System Pirtek wurde bereits 1979 in Australien gegründet. Das heute weltweit aktive Unternehmen setzt auf mobile Werkstattwagen, die zentral koordiniert werden und es ermöglichen, Hydraulikdefekte direkt vor Ort zu beheben. Dadurch können teure Stillstandszeiten etwa von Baumaschinen vermieden werden. In Deutschland gibt es zurzeit rund 55 Pirtek-Service-Center. Weitere Informationen

Vergleichsweise neu ist das österreichische Franchise-System MTS-Mobile Tyre Service, das Anfang 2010 gegründet wurde. MTS-Mobile Tyre Service ist unter anderem auf den mobilen Wechsel bzw. die mobile Reparatur von Fahrzeugreifen spezialisiert. Der Service umfasst PKW, LKW, Bau- und Landmaschinen sowie Industriefahrzeuge. Kunden des Unternehmens müssen so keinen Aufwand mehr betreiben, ihr Fahrzeug oder ihre Reifen zu einer Werkstätte zu bringen.

Sie kennen weitere mobile Franchise-Systeme? Informieren Sie unsere Leser mit Ihrem Kommentar.