Im Heft 2/2010 der „Zeitschrift für das Recht der Non Profit Organisationen“ (npoR) ist ein Artikel zu rechtlichen Aspekten des Transfers sozialer Projekte und des Social Franchisings erschienen. Der leicht verständliche Text basiert auf der Publikation „Auf der sicheren Seite„, auf die wir in einem früheren Blog zum Thema „Social Franchise“ bereits hingewiesen haben.

Unter dem Titel „Rechtliche Grundlagen des Projekttransfers“ befassen sich die Autorinnen Dr. Anna Katharina Gollan (Rechtsanwältin) und Julia Meuter (Projektleiterin „Effekt hoch n – Methoden erfolgreichen Projekttransfers“ im Bundesverband Deutscher Stiftungen) zunächst mit den Methoden des Projekttransfers: Offene Verbreitung, Filialisierung und Social Franchising.

Es folgen knappe Informationen zu Herausforderungen und Risiken des Projekttransfers. Im Abschnitt „Rechtliche Absicherung des Projekttransfers“ werden u. a. die Themen Urheber- und Markenrecht, Projekttransfer-Vertrag und Rechtsform der Projektnehmer behandelt.

Social Franchise Bibliothek

Der Artikel kann kostenlos auf der Internetseite des Bundesverbands Deutscher Stiftungen heruntergeladen werden. Hier findet sich inzwischen zudem eine kleine, komplett kostenfreie Bibliothek zu den Themen Projekttransfer und „Social Franchising“.