Der DFV-System-Check wurde 2005 ins Leben gerufen und gilt als Qualitätssiegel für Franchise-Systeme. Wer genauer wissen will, auf welchen Grundlagen die Prüfung beruht oder ob das eigene Franchise-Unternehmen bereit für den System-Check ist, kann dafür auch ein weniger bekanntes Dokument heranziehen.

PAS 1028 „Qualitätsspezifikationen und Ratingmethoden für Franchise-Systeme“ – so lautet der Titel einer Publikation des Deutschen Instituts für Normung (DIN). PAS steht für Publicly Available Specification, also öffentlich verfügbare Spezifikation. Solche Dokumente werden von Experten erarbeitet und einem breiten Publikum angeboten. PAS-Dokumente können auch als Grundlage für konsensbasierter DIN-Normen dienen.

Die PAS 1028 wurde vom Internationalen Centrum für Franchising und Cooperation (F & C), dem Deutschen Franchise-Verband und DIN Certco im Jahr 2004 veröffentlicht. Die DFV-System-Check-Richtlinien basieren laut (F & C) im Wesentlichen auf diesem Dokument.

Das 10-seitige Dokument nennt Qualitätskritierien für Franchise-Systeme und gibt Hinweise zur Qualitätsbeurteilung von Franchise-Systemen. Damit ist die PAS 1028 sowohl für Franchise-Profis, die ihr Unternehmen an diese Standards anpassen wollen als auch für potenzielle Franchise-Gründer, die Franchise-Angebote prüfen wollen, interessant. Erworben werden kann das Dokument bei Beuth Verlag, einer Tochtergesellschaft des DIN Deutsches Institut für Normung e.V. Die Download-Version kostet 43,40 Euro und findet sich unter http://www.beuth.de/langanzeige/PAS+1028/70360038.html. Auch das Inhaltsverzeichnis der PAS 1028 kann hier eingesehen werden.

Wer lieber kostenlose Informationen zur Prüfung von Franchise-Systemen haben will, wird beim Franchiseportal fündig. Hier stehen in der Rubrik „Wissen & Tools“ zahlreiche Checklisten im PDF-Format bereit.