Rund 17 Prozent der in Deutschland aktiven Franchise-Systeme sind der Gastronomie und Hotellerie zuzurechnen. Neben die bekannten Riesen unter den Restaurant-Systemen wie McDonald’s, Burger King und Nordsee gibt es dabei auch zahlreiche mittlere und kleinere Franchise-Systeme, die mit ihren Restaurants den Nerv der Zeit treffen und Existenzgründern gute Chancen für eine erfolgreiche Selbstständigkeit bieten.

Food Service listet in der Ausgabe 4/2013 die 100 größten Gastronomie-Unternehmen in Deutschland samt Umsatz- und Standortentwicklung auf. Franchise-Blog stellt Ihnen heute mittlere und kleinere Restaurant-Franchise-Systeme aus dieser Liste vor, die sich 2012 besonders gut entwickelt haben.

Restaurant-Franchise-System Vapiano

Weithin bekannt ist aus Hamburg stammende Gastronomie-System Vapiano, das sich selbst als „Fresh Casual Dining“-Konzept bezeichnet und u. a. auf mediterrane Speisen, anspruchsvolles Design und eine entspannte Atmosphäre setzt. Weltweit gibt es Vapiano heute mehr als 130-mal in 27 Ländern. In Deutschland steigerte Vapiano seinen Umsatz im vergangenen Jahr von 128,8 Millionen Euro 2011 auf 144,8 Millionen Euro. Die Zahl der Standort in Deutschland stieg von 45 auf 52, 29 davon werden im Franchising betrieben.

Enchilada Franchise GmbH: Restaurant-Konzepte Besito’s, Aposto und Dean & David.

Für gleiche mehrere Restaurant-Franchise-Systeme zeichnet die Enchilada Franchise GmbH verantwortlich. Außer hinter dem gleichnamigen Tex-Mex-Konzept steht das Unternehmen auch für Franchise-Konzepte wie Besito’s, Aposto und das 2007 gestartete System Dean & David. Vor allem letzteres hat in der jüngeren Vergangenheit kräftig expandiert. Das Gastronomiekonzept, das u. a. auf Salate, Sandwiches, Suppen, Thai-Currys und frisch gepresste Säfte setzt, ist inzwischen an rund 35 Standorten realisiert worden. Die Enchilada Franchise GmbH steigerte ihren Umsatz 2012 insgesamt von 72 auf 82,6 Millionen Euro. Die Zahl der zur Gruppe zählenden Restaurants wuchs laut Food Service von 76 auf 96. Weitere Infos

Gastronomie-Franchise-System L’Osteria

Auf Expansionskurs ist auch das Gastronomie-Franchise-System L’Osteria, das seinen Gästen „eine lebhafte, moderne und urbane Umgebung, zeitlose Klassiker der italienischen Küche und ordentliche Portionen zum fairen Preis“ bieten will. Seinen Umsatz steigerte L’Osteria 2012 gegenüber dem Vorjahr von 23,3 auf 31,5 Millionen Euro. Außerdem konnte L’Osteria 2012 sechs neue Restaurants eröffnen und die Gesamtzahl auf 17 erhöhen. Seit Jahresbeginn hat das Franchise-System weitere Standorte eröffnet. Ganz aktuell gehen neue Restaurants in Rostock und in Herne an den Start. Bis Jahresende soll es das Gastronomie-Konzept, das auch in Österreich aktiv ist, 25-mal in Deutschland geben.

Restaurant-Kette Schweinske

Ein leichtes Umsatzsatzplus verzeichnet die vor allem in Hamburg und Norddeutschland aktive Restaurant-Kette Schweinske: Mit 25,5 Millionen Euro setzt Schweinske 2012 rund 500.000 Euro mehr um als im Vorjahr. Die Zahl der Standorte blieb unverändert bei 38. In diesem Jahr feiert das Unternehmen, dessen Restaurants seit 1989 ausschließlich von Franchise-Partnern geführt werden, sein 30-jähriges Bestehen. Das Franchise-Unternehmen Schweinske setzt primär auf Gerichte aus Schweinefleisch wie Schnitzel, Currywurst oder Steaks.

Franchise-Systeme Asiahung und ThaiCurryDelhi

Zulegen konnte auch die Hamburger Asiahung Restaurants GmbH & Co. KG, die für die Franchise-Systeme Asiahung und ThaiCurryDelhi verantwortlich zeichnet. Hier stieg der Umsatz geschätzt von 18 auf 20 Millionen Euro. Die Zahl der Restaurants erhöhte sich von 40 (2011) auf 48 (2012). In den vergangenen Monaten feierte Asiahung Neueröffnungen in Bochum und Kiel.