Gute Bildung ist ein wesentlicher Faktor für die Entwicklung des Einzelnen und der Gesellschaft insgesamt. Unser Bildungssystem scheint an vielen Stellen nicht mehr in der Lage, gute Bildung zu ermöglichen. Außerschulische Angebote nehmen zu. Franchise-Blog.de stellt Ihnen heute zwei erfolgreiche Social Franchise Systeme vor, die dazu beitragen wollen, Schüler fürs Lernen zu begeistern.

Rock your Life!

Erst im Jahr 2008 ging der Pilotstandort von „Rock your Life!“ (RYL!) in Friedrichshafen am Bodensee an den Start. Mittels Social Franchising wurde das Projket seither auch in Berlin, Dresden, Freiburg, Kassel, Konstanz, Magdeburg und München realisiert. Die Idee ist genauso einfach wie erfolgreich. Rock your Life! stiftet Coaching-Beziehungen zwischen Schülern und Studierenden. Ziel ist es, Kindern und Jugendlichen aus bildungsfernen Milieus so den Ausstieg aus dem „Kreislauf vererbter Perspektivlosigkeit“ zu ermöglichen.

Das Angebot richtet sich derzeit vor allem an Hauptschüler der 8. Klasse, da hier der größte Unterstützungs- und Förderungsbedarf besteht. Aber auch an Real- und Gesamtschulen will RYL! künftig aktiv werden. Die Schüler erhalten dabei einen Studierenden als Coach und werden während der letzten beiden Schuljahre „bedarfsgerecht begleitet, unterstützt, motiviert und in ihren Visionen und Potentialen bestärkt“. Die Coaches können bei dieser Arbeit ebenso ihren Horizont erweitern und sich für gesellschaftlich wichtige Zusammenhänge sensibilisieren. Im Rahmen des RYL!-Qualifizierungsprogramms erwerben die als Coaches aktiven Studenten zudem Fähigkeiten, die sie auf ihrem weiteren beruflichen sowie privaten Weg entscheidend prägen.

RYL! setzt zugleich auf regionale, teils auch überregionale Unternehmensnetzwerke, um den Einstieg in die Arbeitswelt für die Schüler zu erleichtern und die Begegnung von Ausbildungsgebern und -suchenden zu ermöglichen. RYL! wird von zahlreichen renommierten Partnern gefördert und unterstützt. Alle Infos unter www.rockyourlife.de.

Science Lab

Science-Lab ist seit 2002 als unabhängige Bildungseinrichtung engagiert und bietet naturwissenschaftliche Experimentierkurse für Kinder zwischen 4 und 10 Jahren. Darüber hinaus agiert Science Lab als Fortbildungseinrichtung für Pädagogen und als Wissensträger in der naturwissenschaftlichen Frühbildung. Die Lizenz-Nehmer des Social-Franchise-Systems werden sowohl methodisch als auch inhaltlich ausgebildet und arbeiten als Kursleiter in ihrer Region. Science Lab versteht sich als Social Entrepreneur, also als Unternehmer, „der eine gesellschaftliche Zielsetzung mit unternehmerischen Mitteln und dem Engagement eines innovativen Unternehmers verfolgt. Bei seinen Entscheidungen steht immer das gesellschaftliche Ziel im Vordergrund, die Mittel zur Deckung der eigenen Kosten ist erwünscht und angestrebt, tritt aber hinter das gesellschaftliche Ziel zurück.“

Science-Lab gibt es bereits an über 60 Standorten in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Mehr unter www.science-lab.de.

Sie kennen weitere Social-Franchise-Systeme? Informieren Sie unsere Leser mit Ihrem Kommentar.