Internetseite zum Thema Social-FranchiseSocial Franchising bietet neben anderen Methoden des Projekttransfers eine bewährte Möglichkeit, soziale Projekte systematisch und erfolgreich zu multiplizieren. Beispiele für erfolgreiches Social Franchising in Deutschland liefern u. a. die CAP Märkte, die Arbeitsplätze für Menschen mit Behinderung schaffen, und das Projekt wellcome, das jungen Eltern inzwischen bundesweit Hilfe anbietet. Wer nach Informationen zu Fragen des Projekttransfers und des Social Franchisings sucht, findet seit Frühjahr 2013 auf der neuen Website von OpenTransfer gute Antworten.

OpenTransfer ist eine Initiative der Stiftung Bürgermut in Kooperation mit dem Projekt effektN von der Bertelsmann Stiftung und dem Bundesverband Deutscher Stiftungen. Auf letztere hatte Franchise-Blog.de bereits in früheren Beiträgen hingewiesen. Die Stiftung Bürgermut hat sich als gemeinnützige Organisation auf das Thema Projekttransfer, auch im Social Franchising, spezialisiert.

Die neue Website www.opentransfer.de bietet u. a. Artikel zu Social-Franchise-Systemen, zum Social Franchising allgemein und Veranstaltungen, die sich mit dem Social Franchising befassen. So berichtet z. B. ein aktueller Beitrag über eine Sommerakademie an der Universität Münster, die gemeinsam mit der Bertelsmann Stiftung vom 27. bis 29. September 2013 veranstaltet wurde und an der u. a. Vertreter der Social-Franchise-Systeme CAP und Wellcome teilnahmen. Weitere Beispiele sind Artikel zu Themen wie „Social Franchise: Einnahmen und Gebühren-Modelle“ und „CAP-Märkte: Skalierung durch Social Franchise„. Das Themenspektrum von Opentransfer.de reicht von Finanzierung und Kommunikation über die Wahl von Partnern und Rechtsfragen bis zu den Punkten Strategie und Wirksamkeit.

Aus den besten Artikeln soll Ende 2013 ein kollaboratives E-Book entstehen. Die Website bietet auch ein Tool namens Transfer-o-mat, das helfen soll, die richtige Transfer-Methode zu wählen. Zudem wird auf Events wie die openTransfer CAMPs hingewiesen.