Zuletzt berichtete Franchise-Blog.de im Juli 2010 über das Gastronomie-Franchise-System Subway Sandwiches. Nach anhaltenden Schwierigkeiten mit unzufriedenen Franchise-Partnern wurde damals der frühere Geschäftsführer der LSG Airport Gastronomien, Hans Fux, neuer Area Development Manager für Deutschland, Österreich, die Schweiz und Luxemburg. Die neue Führung sollte Subway in Deutschland wieder auf Erfolgskurs bringen.

Doch während Subway international weiter kräftig expandiert und weltweit inzwischen sogar mehr Standorte zählt als der Fastfood-Konkurrent McDonald’s, gibt es in Deutschland weiterhin Berichte über Probleme bei der Fastfood-Kette.

Viele Franchise-Standorte haben geschlossen

So berichtete die Wirtschaftswoche jüngst, 2010 hätten bereits über 50 Subway Restaurants dicht gemacht. Hinzu gekommen seien seit Dezember weitere 100 Schließungen innerhalb von drei Monaten. Der Wirtschaftswoche zufolge gibt es Subway noch 655-mal in Deutschland. 2008 wollte das Franchise-System noch 1.500 Standorte bis 2011 eröffnet haben.

Ex-Franchise-Partner starten unter anderen Namen neu

Ehemalige Franchise-Nehmer führen inzwischen ihre Fast-Food-Restaurants unter Namen wie Mr. Sub, John’s Kitchen, Fresh, Gestatten lecker oder Starsub. Zu Mr. Sub sollen bereits über 30 Restaurants zählen. Starsub nennt auf seiner Website aktuell elf Standorte und bietet selbst Franchise-Partnerschaften an.

Auch weitere aktuelle Artikel befassen sich mit dem Thema Subway:

rp-online.de

swp.de

swp.de

suedkurier.de

Wie denken Sie über Subway und die neuen Fastfood-Ketten? Informieren Sie unsere Leser mit Ihrem Kommentar!