Das kontinuierliche Weiterentwickeln, das stetige Erneuern und die permanente Verbesserung des eigenen Franchise-Systems ist eine essenzielle Voraussetzung für den Erfolg von Franchise-Systemen. Franchise-Unternehmen, die heute erfolgreich sind, haben bereits in der Vergangenheit die Fundamente für ein stabiles Wachstum gelegt und immer neue Verbesserung ihres Franchise-Systems eingeführt.

In erster Linie zeichnet diese erfolgreichen Innovationstreiber zwei scheinbar widersprüchliche Tugenden aus: die bereits oben erwähnten permanenten Verbesserungen der System-Leistungen und die Transparenz in der Unternehmenspolitik.

Die Fähigkeit, immer wieder sowohl die veränderten Wünsche der Kunden als auch die berechtigten und steigenden Anforderungen der Franchise-Partner in die Unternehmensstrategie einzuarbeiten bilden den Schlüssel für ihren Erfolg.

„Erfolgreiche Franchise-Unternehmen wissen, dass Veränderungen und Weiterentwicklungen am ehesten mit zufriedenen Franchise-Partnern umsetzbar sind.“

Eine Möglichkeit, um herauszufinden, an welcher Stelle das eigene Unternehmen in dieser Hinsicht steht, sind die Ergebnisse aus den so genannten Franchise-Nehmer-Zufriedenheitsanalysen. Sie sind ein informatives, wertvolles und vor allen Dingen kostensparendes Mittel und zeigen nicht nur, wie die bisherigen Anstrengungen seitens der Systemzentrale von den Franchise-Partnern wahrgenommen werden, sondern können zugleich dabei helfen, strategische Planungen zu analysieren und etwaige Umsetzungsaktivitäten neu zu durchdenken.

Und noch etwas kann eine Zufriedenheitsanalyse leisten: Jeder langdienende Franchise-Manager kennt das Phänomen, bei dem stets die gleichen Personen zu Wort melden. Insbesondere ist dies bei ERFA-Tagungen oder Partner-Meetings der Fall.

Wortgewaltige Partner beeinflussen nicht selten den Diskussionsverlauf, ohne gleichzeitig ein Mehr an Ideen und Anregungen für das Franchise-System zu bieten. Um aber das Franchise-System in seiner Gesamtheit nach vorn zu bringen, ist die aktive Unterstützung nahezu aller Partner erforderlich. Um dies zu erreichen, helfen Franchise-Nehmer-Zufriedenheitsanalysen, die mit telefonisch geführten Interviews zugleich auch Tendenzen, Anregungen und Verbesserungsmöglichkeiten deutlich aufzeigen.

Die daraufhin entwickelten Verbesserungsmaßnahmen werden dann auch von einer breiten Mehrheit der Franchise-Partner mitgetragen. Die Wertschätzung, die die Franchise-Nehmer dabei durch die Zentrale erfahren, bestätigt dann die Transparenz und Innovationsfähigkeit des Franchise-Systems uns festigt den Erfolg der gesamten Unternehmenspolitik ds Franchise-Systems.

Weitere Informationen zum Thema Franchise-Nehmer-Zufriedenheitsanalysen finden sich unter www.dfs-franchising.de .